Joerg Witlatschil

Joerg Witlatschil

Es ist nicht zu fassen - kaum ist der letzte Nachruf geschrieben, folgt schon der nächste....
Diesmal ist es Jörg Witlatschil, der von uns gegangen ist. Ein Hoernerfranzracer der ersten Stunde, sozusagen, und was für einer !
Der Jörg war schon beim allerersten Ledenon Event dabei, und blieb dann auch, bis zum letzten, und das immer mit viel Freude und Engagement.
Alle, die ihn kannten, können das bestätigen, und er war… Weiterlesen...

Harry Stober

So langsam häufen sich die Einschläge - schon wieder ist eines der MSA Mitglieder aus den Anfangszeiten von uns gegangen: Harry Stober, AKA Tschurl.
Und wie schon zuletzt der Zimmi und der Sigge, auch er ein unverwechselbarer, besonderer Typ.
Harry war schon immer ein Enfant Terrible, seine Streiche und Dummheiten sind legendär.
Ich erinnere mich noch an eine Wette, wo es darum ging, montags abends nackt mit dem Motorrad durch das Linkenheimer Festzelt zu fahren, und das hat er natürlich mit seiner BMW R 75/5 gemacht und damit die… Weiterlesen...

Sigge

Sigge

Und schon wieder müssen wir uns von einem langjährigen Stammtisch-Kollegen verabschieden: Siegbert Hönig, besser bekannt als Sigge. Auch er ein echtes Original, wenn auch ganz anders als Zimmi .
Nein, der Sigge war kein Rennfahrer, kein Schrauber, kein Techniker und auch kein Schwerenöter - er war vor Allem eines: ein Künstler.
Und kein schlechter - seine Werke leben weiter und erfreuen nach wie vor Ihre Besitzer.
Was aber das praktische Leben angeht, tat er… Weiterlesen...

Zimmi

Zimmi

Heute mussten wir uns von einem weiteren, langjährigen Stammtisch-Kollegen verabschieden: Gerd Zimmermann, AKA Zimmi. Ganz in den Anfangszeiten, den 70er Jahren des vergangenen Jahrhunderts, war er schon omnipräsent am Stammtisch: als Fahrlehrer, bei dem viele von uns den (Motorrad-)Führerschein gemacht haben, bzw. sogar ihr erstes Motorrad gekauft haben, meist eine Yamaha RD 250, die mit dem runden Tank (Modell 352 bzw. 522) - sozusagen die käufliche 'Rennmaschine des kleinen Mannes' 😊 .
Und selber ist er in der Zeit auch immer kräftig… Weiterlesen...

Adieu, Wiki

Adieu, Wiki

Nicht ganz 9 Jahre nach dem Abschied von Micky ist es nun wieder soweit: wir müssen uns von Kater Wiki verabschieden. Wiki war soganz anders als sein Vorgänger: sehr selbsbewusst, manchmal sogar recht aggressiv, wenn es darum ging, seine (Revier-)Ansprüche zu verteidigen, und das vom ersten Tag an, als er, aus dem Tierheim kommend, unser Haus und Grundstück sofort als 'seines' in Besitz nahm.
Und dann wurde er für uns doch zu einem stets fröhlichen, lieben Begleiter, mit viel Vertrauen, der auch jetzt,… Weiterlesen...

R.I.P. Eric

Wie ich soeben erfahren habe, ist Eric vanVenrooy, ein 2012 in Bourbonnais neu zu uns gestossener Ducati Fahrer, am vergangenen Donnerstag bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen.
Dieses Jahr wollte er wieder mit, aber wegen eines Unglücksfalls in der Familie konnte er dann leider doch nicht.
Wir haben ihn deshalb nur kurz gekannt, aber er war offensichtlich ein ganz Netter.
Wenn auch seine Ducati Ducati