Chambley 7.5.2011

Chambley 7.5.2011

Wie bereits im Forum nachzulesen, wurde ja der geplante Termin am 29.5. gestrichen. Eine kleine 'Restmenge' der ursprünglichen Hoernerfranzracing-Gruppe hatte sich dann entschlossen, von den angebotenen Alternativen den 7.5. zu nutzen. Also hier dazu ein kleiner Bericht. Das Wetter war traumhaft, praktisch schon sommerlich. Die meisten von uns hatten sich bereits am Vorabend eingefunden, sodass man noch einen vernünftigen Stellplatz bekam, und auch noch das ein-oder andere Bier zusammen trinken trinken konnte. Die Infrastruktur ist zwar etwas einfach, aber WC/Duschen/Strom vorhanden und funktionierend, also durchaus ok. Organisation/Abnahme/db-Kontrolle wie man es in Frankreich gewohnt ist, eher leger. Also nix wie los, erster Turn der schnellen Gruppe war ohne Zwischenfälle gelaufen, aber wies halt so ist, leg ich mich dann gleich in der 3. Runde auf den Pinsel :-( Nix schlimmes, einfach Vorderrad beim Anbremsen in Schräglage eingeklappt und dahin gings... Als der Lumpensammler vorbeigedüst kommt, ruft er mir noch irgendwas wie 'ich hol dich später ab' zu und ist weg. Also Mopped geschnappt, angeschoben und im 1. Gang zurückgetuckert - fängt ja schonmal gut an... Und wie sich herausstellte, war der Grund der Eile für den Abholdienst ein Crash der unangenehmeren Art: es hatte sich einer ernsthaft verletzt (Oberschenkelbruch) und musste vom Notarzt abgeholt werden, was arg viel Zeit in Anspruch nahm, denn der musste erst herbeitelefoniert werden. Und dies war auch dann der Hautpkritikpunkt an der Organisation - sowas muss einfach besser gemacht werden und damit schneller gehen. Denn dasselbe passierte später nochmal und sorgte für einigen Unmut. Für mich und Peter wars erstmal nicht so schlimm, denn wir hatten ja sowieso einiges zu reparieren (Peter war nach einem Verschalter ebenfalls runtergefallen). Besser gings dann am Nachmittag, Dammi bekam durch die genannten Ausfälle auch noch einen Startplatz und so ging der Tag dann doch noch (abgesehen von kleinerern Malheurs wie abgesprungene Kette) gut zuende und man konnte trotz allem sagen: es hat Spass gemacht. Den Veranstalter hab ich dann auch nochmal auf den Miss-stand der zu langen Unterbrechungen nach gravierenden Stürzen hingewiesen, ich denke er hat das auch von anderen zu hören bekommen und wird es sich zu Herzen nehmen - ansonsten ist der Franck ein netter Bursche und echt kooperativ. Also wir 2 (Peter & ich) werden sicher mal wieder kommen. Hier gibts auch noch ein paar Bilder: