19eme rassemblement 2 temps du RD 500 LC club de France

19eme rassemblement 2 temps du RD 500 LC club de France

So, nun haben wir (Peter&ich) es auch erstmals auf dieses 2takt 'Kult-Treffen' geschafft :) Das ganze liess sich ja im Vorfeld erstmal etwas zäh an, da es einiges an Formalien (Versicherung bei nicht zugelassenen Moppeds...) zu klären gab. Wobei der Didier (Chef des Clubs) sich durchaus kooperativ zeigte, und es dadurch schlussendlich doch geklappt hat (auch in Anbetracht der Tatsache, dass von über 200 Nennungen eben 'nur' 175 akzeptiert wurden, was u.a. im frz. 2takt-Forum für einigen Unmut gesorgt hat). Und ich muss zugeben, etwas gespannt war ich schon, wie so eine 'Massenveranstaltung' (175 Fahrer + Anhang + Besucher

Ansonsten lauter 2takt-verstrahlte: von den Engländern mit den tollen Harris-V4 Raketen bis zu dem Schweizer Spezi, der Raritäten im Wert von weit über 100000 € dabeihatte: König 4zyl.-Boxer, Tularis-ähnliche Konstruktion auf Rotax-Snowmobil-Twin Basis, 2 500er TZ's... (siehe Bilder). Echt klasse, das alles, und nicht zu vergessen den ortsansässigen, älteren Fanzosen der mir die Bilder seiner 50er Renner (Jamathi, Kreidler, Itom...) zeigte und fast das Ohr abgeschwätzt hat... Und nicht zu vergessen natürlich dem Markus sein 500er 2-Zyl. Boxer Eigenbau: Hut ab vor dieser Leistung. Auch unser etwas (optisch) verwahrlostes Geraffel funktionierte einwandfrei, und dem Peter sein selbstprogrammierter Android-GPS Laptimer lieferte seine erste echte Funktionsprobe - prima Sache das. Fazit: Trotz aller Kritik, eine tolle Veranstaltung - wenns irgendwie geht, sind wir 2012 beim 20. Mal wieder dabei. Und hier gibts auch die obligatorischen Bilder:
elten sich einem nach kurzer Zeit die Fussnägel nach oben, aufgrund des Kleinklimas darin shit. Immerhin wurden die stationären Sanitaires mehrmals am Tag gereinigt, das war ok. Ansonsten wurden halt flächendeckend alle vorhandenen Buschwerke verpinkelt, aber das Gelände ist ja weitläufig... Doch nun zum eigentlichen Event: Der Kurs selber (Club Circuit Magny Cours) ist jetzt zwar nicht die endgültige Herausforderung wie z.B. Ledenon, aber durchaus ansprechend, nicht zu schnell, gute Sicherheitszonen und insgesamt sehr gut geeignet für kleinere Motorräder (also alle RD's, TZ's, TZR's...). Damit macht das richtig Spass. Und man muss sagen, das Fahren war echt angenehm, es wurde durchweg fair gefahren, prima Sache. Selbst der Zeitplan wurde einigermassen eingehalten, es gab nur einmal eine längere Unterbrechung wegen eines Crashes mit Folgen - hier musste gewartet werden, bis der Sanka wieder zurück war. Und dies ist genau der zweite wirkliche Kritikpunkt: es darf halt nicht sein, dass nach einer Erstversorgung das Sanitätsfahrzeug weiter durch einen Transport zum Arzt/Krankenhaus blockiert ist und die Veranstaltung in der Zeit 'steht' - sowas klappt bei aller sonstigen Kritik z.B. in Ledenon vorbildlich. Das wars dann allerdings mit dem Gemecker - denn ansonsten war alles prima, angefangen beim Wetter. Ebenso die Atmosphäre unter den Teilnehmern und das ganze Drumrum: soviel 2takt-Qualm habe ich seit den 80er Jahren bei den Seriensportwettbewerben (Zuvis) nicht mehr erlebt- einfach geil ;-) Apropos Zuvi: es war nett, auch 2 Mitstreiter aus diesen Zeiten (80er Jahre) kennenzulernen - den Gerd und den Georg
Ansonsten lauter 2takt-verstrahlte: von den Engländern mit den tollen Harris-V4 Raketen bis zu dem Schweizer Spezi, der Raritäten im Wert von weit über 100000 € dabeihatte: König 4zyl.-Boxer, Tularis-ähnliche Konstruktion auf Rotax-Snowmobil-Twin Basis, 2 500er TZ's... (siehe Bilder). Echt klasse, das alles, und nicht zu vergessen den ortsansässigen, älteren Fanzosen der mir die Bilder seiner 50er Renner (Jamathi, Kreidler, Itom...) zeigte und fast das Ohr abgeschwätzt hat... Und nicht zu vergessen natürlich dem Markus sein 500er 2-Zyl. Boxer Eigenbau: Hut ab vor dieser Leistung. Auch unser etwas (optisch) verwahrlostes Geraffel funktionierte einwandfrei, und dem Peter sein selbstprogrammierter Android-GPS Laptimer lieferte seine erste echte Funktionsprobe - prima Sache das. Fazit: Trotz aller Kritik, eine tolle Veranstaltung - wenns irgendwie geht, sind wir 2012 beim 20. Mal wieder dabei. Und hier gibts auch die obligatorischen Bilder: