Speedweek 2000

Speedweek 2000

Ledenon Speedweek 2000 Nach den weitgehend reibungslosen vorherigen Veranstaltungen gab es nun doch einige Probleme:

  • 2 von 5 Tagen waren morgens verregnet/feuchte Strecke
  • es gab 2 Stürze mit anschl. Krankenhausaufenthalt: Michel (Schlüsselbein+6 Rippen gebrochen), sowie Kai (komplizierter Oberarmbruch am Schultergelenk)

Durch den Ausfall von Michel aus dem Organisationsteam wurden auch einige andere Dinge beeinträchtigt, so z.B. die Campingplatzverwaltung sowie die Zeitnahme für den Superpole-Wettbewerb. Der Unfall von Kai im Rennen B führte zum Abbruch sowie zum Ausfall des Rennens A. Trotz allem kann man aber ein positives Fazit ziehen, den meisten hat es laut Rückmeldung wieder gut gefallen, insbesondere wurde das faire Verhalten der Teilnehmer untereinander gelobt. Auch die diesmal grössere Y-Gruppe hat sich gut bewährt. ...und ein Nachruf:
Direkt nach seiner Rückkehr aus Ledenon ist Andreas Haupt (Startnr. 126, Kawa ZXR 400+750) unerwartet verstorben (Herzversagen ?). Andreas war ein 'Teilnehmer der ersten Stunde' - immer freundlich und hilfsbereit. Lieber Andreas, so wirst Du uns immer in Erinnerung bleiben.