Daneffel-Mohr 2004

Daneffel-Mohr 2004

Für alle die es nicht geschafft haben zum Saisonabschluss mit Mario und Andreas in Ledenon dabeizusein, hier ein kurzer Bericht: Es war zwar öfter nass, aber angenehme Temperaturen so um die 20 Grad, also ok für Regenreifentests...
Mittwoch aber auch trocken und viel Sonne - richtiges T-shirt-Wetter, wie es sich gehört. Leider hat Ralf aus unserer Truppe seine R6 gleich am 1. Tag vollständig zerlegt - ausser dem Motor ist eigentlich alles im Ar... Aber zum Glück ist der Fahrer relativ gut weggekommen (nix gebrochen oder so, 'nur' die üblichen Prellungen usw.).
Ansonsten haben sie diesmal 3 Gruppen gemacht, immer ne halbe Stunde fahren. Die 'schnelle' Gruppe war allerdings zu gross - 45 Leute, die dann auch gleichzeitig fahren, und eben die meisten doch nicht so richtig schnell. Also hab ich mich dann eben gleich am Vorstart auf die 'Pole Position' gestellt, da sind dann nur die wenigen richtig Schnellen vorbeigekommen und vor den Anderen war dann solang Ruhe bis die Letzten wieder eingeholt waren .
Insgesamt kam dieses Konzept aber durchaus positiv an, jede(r) kam ausreichend zum Fahren und es ist zumindest gewährleistet, dass niemand in einer Gruppe fährt in die er absolut nicht reinpasst (was bei uns zuletzt immer wieder Stoff für Diskussionen gab...).
Ansonsten gabs ein paar neue Bekanntschaften - vielversprechender Zweitaktnachwuchs (hallo Semy !) - also insgesamt ein positives Fazit, jetzt kann der Winter kommen. Bilder gibts dank Michael inzwischen (13.11.) auch, besonders gefallen hat mir der Regenbogen und die Abendstimmug.