3eme Roulage Circuit du Bourbonnais

Nachdem wir ja 2013 etwas Pech mit dem Wetter hatten (siehe Bericht) wurden wir nun umsomehr verwöhnt: Sonne satt, ab und zu ein paar Wölkchen, 26 bis 27 Grad – kurz, bestes Moppedwetter (fast schon ein wenig zu warm, aber das wäre Meckern auf hohem Niveau…).
Und auch sonst eine fast rundum gelungene Sache, wie den Rückmeldungen zu entnehmen war. „Fast rundum gelungen“ leider deswegen, weil augerechnet der sonst wie ein Uhrwerk seine Runden drehende Peter aus Freiburg einen heftigen Highsider hatte. Resultat: Schlüsselbein und Innen-und Aussenknöchel rechts gebrochen.
Zum Glück war er nach einem kurzen Krankenhausaufenthalt (Gips, Schlinge usw.) gleich wieder transportfähig sodass er samt Moped vom Hans mit nachhause mitgenommen werden konnte. Von hier aus alles Gute und schnelle Genesung, Peter !
Ansonsten gabs aber keine Verletzungen und es hat alles super geklappt.
Auch von den diesmal relativ vielen „Neuzugängen“ (einige sogar aus dem RD-Forum 🙂 ) gab es durchweg positive Rückmeldungen. Unser bewährtes Konzept, mit relativ wenigen Teilnehmern eine Veranstaltung zu machen, wo wirklich jeder sehr viel freie Fahrzeit ohne Warterei oder Mini-Sessions hat, kam auch hier gut an.
Und wie gewohnt, natürlich eine stark vertretene Zweitakt-Fraktion (auch wenn der RDMike mit dem Falschtakter angereist war 😉 ).
Insgesamt also ein positives Fazit und den Vorsatz, auch 2015 weiterzumachen…

Bilder gibts natürlich auch, von mir wie gewohnt nicht soviele (einige zur Abwechslung mal vom ‚Drumrum‘, d.h. Camping Deneuvre, Allier, Moulins…), die meisten sind von unserer bewährten Fotografin – danke Imke !

8 Gedanken zu „3eme Roulage Circuit du Bourbonnais“

  1. Oja, meckern übers Wetter wäre allerhöchstes Niveau! Wobei ich bei der Anreise schon starke Bedenken hatte…
    Auch von mir die allerbesten Genesungswünsche nach Freiburg und das alles wieder richtig zusammenkommt bei Ross und Reiter.
    Achja, ich wunderte mich schon, warum mir ständig die Augen brannten auf´m Kurs, aber bei so vielen 3-Taktern überraschte mich das dann doch nicht 😉 (3-Takter? Ansaugen, verdichten, fest. Alles klar?)

    Ansonsten eine gelungene Veranstaltung, außer das überstürzte Fahrerlagerräumen Freitag Abend…

  2. Von mir erstmal gute Besserung an Peter nach Freiburg!
    Das Wetter war einfach spitze, allgemein eine Super gelungene Veranstaltung. Werner mach bitte weiter so.
    Ich bin auf jeden fall 2015 wieder mit dabei.
    Würde mir wünschen noch mehr Zweitakter zu sehen und weniger Falschtakter.

  3. Jau, bin so froh die weite Reise aufmich genommen zu haben, alles und Alle waren absolut super sodas ich gerne wiederkomme! Ein Hoch auf Werner und viel Spaß auf Gas und Bremse wünscht euch Eckart

  4. > Ansonsten eine gelungene Veranstaltung, außer das überstürzte Fahrerlagerräumen Freitag Abend…

    Das kann man sich auch sparen, wen man draußen schläft…
    Aber ich gebe zu, es ist auch draußen nur begrenzt Platz.

    Im speziellen Fall hätte man vielleicht mit dem Betreiber was vereinbaren können, sind nämlich bis mindestens 10 Uhr am Samstag keine neuen Renner aufgetaucht.

    Was die 3-Takter angeht: manch ein alter 4-Takter braucht nicht weniger Öl

    1. Apropos Fahrerlager: der Betreiber hatte mir gesagt, dass es keine Eile habe, den inneren Teil zu räumen – das hatte ich evtl. nicht richtig kommuniziert, sorry.
      Ansonsten war im äusseren Teil noch gut Platz, die Wiese links war auch noch komplett frei.

  5. ich bin jetzt seit 1 Woche wieder aus der Klinik zuhause, aber immer noch nicht mobil, d.h. ich sitze im Rollstuhl, weil ich weder den linken Fuß noch den linken Arm richtig bewegen und schon gar nicht belasten darf. In der Uniklinik hat man mir die Knochen am 01.07.2014 wieder schön zusammengeflickt, an Schulter und Fuß waren es jeweils mehrere Bruchstücke, die jetzt mit Platten und Schrauben schön fixiert sind. Die Schmerzen waren insgesamt gut erträglich. Ab Mitte August soll es dann wieder losgehen mit vorsichtiger Belastung der Glieder, d.h. Krücken statt Rollstuhl. In der Zwischenzeit kann ich zumindest schon stundenweise am Schreibtisch sitzen.
    Ich wünsche euch allen eine unfallfreie Saison.

  6. Hallo Peter,
    da hat es dich aber doch heftiger erwischt als zuerst vermutet – und die eingeschränkte Beweglichkeit mit Rollstuhl und so ist natürlich auch kein Spass (ich kenn das zur Genüge…).
    Hauptsache ist aber, es wird alles wieder gut, auch wenns etwas länger dauert !

Kommentare sind geschlossen.